Zuhause » Wohnen » Wohnzimmer » Der passende Kaminofen im Wohnzimmer

Der passende Kaminofen im Wohnzimmer

03. Juni 2014 21:45 » Rubrik: Wohnzimmer » Kommentieren

Kaminofen

Ein Kaminofen im eigenen Wohnzimmer zu besitzen liegt nicht nur im Trend, sondern ist ein moderner Hingucker mit praktischen Funktionen. Ihr wünscht euch ebenso einen Kaminofen, der euer Wohnzimmer in einem neuen und modernen Glanz erstrahlen lässt.

Gestaltungsideen für ein Wohnzimmer mit Kamin

Je nach Wunsch könnt Ihr die edle, rustikale oder moderne Wirkung des Wohnzimmers mithilfe eines Kamins deutlich unterstreichen. Dabei ist die Auswahl im Prinzip endlos und hängt zunächst allein von den jeweiligen, persönlichen Vorzügen ab. Ist der Kamin passend zur Inneneinrichtung des Wohnzimmers gewählt, kann er zum absoluten Highlight werden und somit das Einrichtungskonzept komplimentieren und positiv erweitern. Ist der passende Stil gefunden, ist eine gute Beratung vom Fachpersonal goldwert.

Verschiedene Befeuerungsarten

Grundsätzlich werden die Kaminöfen je nach ihrer Befeuerungsart in vier Kategorien eingeteilt. Diese sind Gas, Holz, Öl und Pellet. Im Vergleich zum Kamin, der mit Holz oder Pellets befeuert wird, ist der Gas-Kamit platzsparender und auch leichter zu pflegen. Der Stauraum für das ansonsten benötigte Holz fällt weg. Kamine mit Holz werden häufig gewählt, da sie für eine urige Atmosphäre sorgen und neben dem Wohnzimmer auch weitere Zimmer beheizen können. Der Preis von Pellets ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Habt Ihr ein kleineres Haus oder eine Wohnung, sind Kamine mit Öl eine gute Lösung- als ein eigenständiges Heizungssystem. Außerdem kann der gewünschte Kamin mit einer Warmwasserheizung kombiniert werden, um ein komplettes System, das besonders gut für den Winter geeignet ist, herzustellen.

Die unterschiedlichen Öfen – was Ihr beachten solltet

Bei der Wahl zum perfekten Ofen, gibt es einige kleine aber feine Unterschiede, die beachtet werden sollten. Der beliebte Kaminofen liefert die gewünschte Wärme sofort, kann diese jedoch kaum langanhaltend speichern. Ein verkleideter Kaminofen ist allerdings eine Alternative. Dieser liefert bis zu 50% Speicherwärme und bleibt bis zu 10 Stunden warm.

Der Dauerbrandofen wird mit Automatik betrieben. Entwickelt wurde dieser ursprünglich für Kohle oder Koks.
Ein Grundofen hingegen gibt fast nur Strahlungswärme ab und kann aus diesem Grund nicht so leistungsfähig sein wie ein Kaminofen. Die Oberflächen eines solchen Ofens sind verkachelt oder verputzt. Hierbei ist jeder individuelle Wunsch möglich. Der Ofen gibt die ganze Zeit über kontinuierlich Wärme ab während seine Stellfläche aus Beton bestehen sollte.
Die Leistung eines Heizkamins kann je nach Wunsch variieren. Von Warmluftschächten über Speicherung bis hin zur Wasserführung ist alles machbar. Verkleidet wird der Ofen mit Kacheln oder Ytong.
Die Feuerraumtür ist beim Warmluftputzofen kleiner als beim herkömmlichen Heizkamin. Auch die Speicherung ist variabel möglich.
Der Bio-Ethanol-Kamin ist eigentlich kein richtiger Kamin, da er nicht als Feuerstätte gilt und aus diesem Grund nicht anzeigepflichtig ist. Hierbei solltet Ihr unbedingt beachten, dass ein ständiges Lüften notwendig ist, weil Rückstände die Luftqualität beeinträchtigen und das Mauerwerk schädigen können. Desweiteren ist der Brennstoff für einen solchen Ofen nicht sehr erschwinglich.

Der passende Kaminofen im Wohnzimmer Reviewed by on . Ein Kaminofen im eigenen Wohnzimmer zu besitzen liegt nicht nur im Trend, sondern ist ein moderner Hingucker mit praktischen Funktionen. Ihr wünscht euch ebenso Ein Kaminofen im eigenen Wohnzimmer zu besitzen liegt nicht nur im Trend, sondern ist ein moderner Hingucker mit praktischen Funktionen. Ihr wünscht euch ebenso Rating: 0

Kommentare

scroll to top