Zuhause » Haushaltstipps » Tipps zum Reinigen von Silber

Tipps zum Reinigen von Silber

07. März 2014 13:15 » Rubrik: Haushaltstipps » Kommentieren
Foto: © berwis  / pixelio.de

Foto: © berwis / pixelio.de

Sei es Schmuck, Kerzenständer oder Familienbesteck, jeder Gegenstand aus Silber tauscht nach einiger Zeit seinen Glanz gegen eine schwarze Schicht ein. Während früher Diener damit beschäftigt waren das Silber ausgiebig zu putzen, braucht ihr dazu heute lediglich ein paar einfache Haushaltsmittel. So setzt man heute auf einfache chemische Prozesse, die euch das lange polieren ersparen und die ohne großen Aufwand die schwarze Patina entfernen.

Länger glänzendes Silber?

Um das Anlaufen von Silber möglichst lange hinauszuzögern, ist es von großem Vorteil, wenn ihr die Gegenstände bestmöglich trocken lagert. Hierzu kann Besteck und Schmuck am besten in Baumwolle gewickelt werden. Außerdem solltet ihr in der Schublade in der ihr das Silber aufbewahrt wird, ein Stück handelsübliche Kreide legen. Der tägliche Gebrauch ist aber beispielsweise für Besteck die beste Pflege, denn das darauf folgenden Spülen verhindert das Anlaufen.

Das Silber in der Spülmaschine reinigen?

Falls ihr in Erwägung zieht, das Silber in der Spülmaschine zu reinigen, obwohl es so oder so sehr förderlich für das Anlaufen des Silbers ist, solltet ihr darauf achten das ihr eure silbernen Bestecke und Edelstahl Bestecke nicht im gleichen Spülgang wascht. Ansonsten wächst die Wahrscheinlichkeit noch mehr, dass das Besteck anläuft. Das Silber mit der Hand zu waschen, ist ohnehin der beste Weg.

Der Alufolien Trick?

Die Elektrochemische Reinigung bietet sich als einfachste und effektivste Lösung zu Reinigung von Silber an. Hierbei wird mithilfe eines unedleren Metalls wie Aluminium der Silbersulfidbelag zurück in Silber verwandelt. Hierzu braucht ihr lediglich diese wenigen haushalsüblichen Zutaten: Salz, Wasser und Alufolie und geht wie folgt vor:

  1. Löst ca. fünf Esslöffel Salz in einem Liter kochendem Wasser auf.
  2. Gebt zusammen mit etwas Alufolie das verfärbte Silber in die Lösung.
  3. Äußerst wichtig hierbei ist es, dass die verfärbten Silbergegenstände Kontakt zu der Alufolie haben.

Wenn ihr darauf achtet, seht ihr schon nach wenigen Minuten die ersten Ergebnisse, denn meist sehr schnell wird das Silbersulfid wieder zu Silber reduziert. Da aber während dieses Prozesses reichlich Schwefelwasserstoff frei wird, kann es möglicherweise unangenehm nach faulen Eiern riechen.

Silber putzen auf einfachste Arten

Silber könnt ihr auch hervorragend mit Zahncreme reinigen, hierzu wird die Zahncreme auf eine Zahnbürste aufgetragen und der Schmuck damit gebürstet. Nach einer kurzen Einwirkzeit einfach mit Wasser abspülen und das Silber trocknen. Außerdem könnt ihr auch saure Milch verwenden, hierbei legt ihr den Schmuck in die Milch ein und lasst sie einige Stunden einwirken und spült ihn anschließend gründlich ab. Um lediglich etwas gröberen Silberschmuck zu reinigen, könnt ihr das Silber auch mit einer rohen und angeschnittenen Kartoffel abreiben. Ebenfalls könnt ihr auch Asche auf das Silber aufbringen und es dann mit einem Haushaltstuch leicht abreiben. Silberne Gegenstände mit einer gebürsteten Oberfläche können prima mit Natron behandelt werden. Erst wird das Natron auf eine Zahnbürste gegeben und dann fahrt ihr in kreisenden Bewegungen damit über das Silber.

Tipps zum Reinigen von Silber Reviewed by on . [caption id="attachment_900" align="alignleft" width="300"] Foto: © berwis / pixelio.de[/caption]Sei es Schmuck, Kerzenständer oder Familienbesteck, jeder Gegen [caption id="attachment_900" align="alignleft" width="300"] Foto: © berwis / pixelio.de[/caption]Sei es Schmuck, Kerzenständer oder Familienbesteck, jeder Gegen Rating: 0

Kommentare

scroll to top